Navigation

Jahreshauptversammlung des SV Garßen e. V. von 1923 am 07.10.2020
Am 07.10.2020 fand die eigentlich für den April geplante, aber durch Corona verschobene Jahreshauptversammlung im Garßener Lindenhof des SV Garßen e. V. von 1923 statt. Den Umständen war es geschuldet, dass die gesamte Veranstaltung anders als in den Vorjahren im engsten Rahmen kurz und knapp und zweckmäßig durchgeführt wurde.


Nach der Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden, Marco Stradtmann, folgte das Gedenken der im Berichtszeitraum verstorbenen Sportler durch den 2. Vorsitzenden, Ulrich Opitz. Im Anschluss fanden die Ehrungen einzelner Mitglieder für ihre langjährige Treue zum Verein statt.
Für das besondere Engagement im Ehrenamt wurde Holger Lehmann und Markus Lüßmann Ehre zu teil.
Trotz der sportlichen Zwangspause gab es keinerlei Beschwerden oder Kündigungen seitens der Mitglieder, die auf die besondere Situation zurückzuführen sind. Im Gegenteil: Der Outdoorsport auf dem Sportplatz wurde mit großer Begeisterung angenommen. Dafür spricht er allen seinen Dank aus. Dankbar sei er auch allen Beteiligten, die sich zusätzlich noch mit den Hygienevorschriften, etc. auseinandersetzten mussten.

Anschließend berichtete Stradtmann aus der Vorstands- und Abteilungsarbeit und dankt allen Mitgliedern und Engagierten, die trotz dieses schwierigen Jahres besonders viel Treue und Engagement an den Tag gelegt haben.
Stolz sei er auch auf die durchgeführten energiesparenden Modernisierungen auf dem Sportgelände. Damit ist der SV Garßen für die kommenden Jahre gut aufgestellt.
Kristin Hoffman als 1. Kassenwartin stellte den Kassenbericht 2019 und den Haushaltsplan 2020 vor. Nach Entlastung des Vorstandes wurden allesamt einstimmig fünf Delegierte mit Vertretern gewählt, die den Verein künftig beim Kreissporttag vertreten werden.
Die richtigen Abschlussworte fand das Ehrenvorsitzender Dietrich Schulze, indem er anmerkte, dass dieses seit Jahren die kürzeste Jahreshauptversammlung gewesen sei. Vor allem aber lobte er die hervorragende Arbeit des Vorstandes.
Text: Uta Rössel

Fotos: Kristin Hoffmann, Christine Sperling