Navigation

Tabellenführer SV Garßen deklassierte MTV Ashausen/Gehrden gleich mit 38:18.

SV Garßen – MTV Ashausen/Gehrden 38:18 (16:8)

Der SV Garßen bleibt nach dem Kantersieg gegen Ashausen nicht nur Spitzenreiter, er hat auch kräftig etwas für sein Torverhältnis getan.

SVG-Trainer Felix Michelmann zeigte sich in jeder Hinsicht hochzufrieden. „Das war ein gutes, konzentriertes und schnelles Spiel von uns. Und endlich haben wir die Dinger auch mal reingemacht – an unserer Chancenverwertung gab es diesmal nichts auszusetzen. Auch gegen diesen schwachen Gegner muss man erstmal 38 Tore werfen“, sagte Michelmann.
Aus seiner geschlossen auftretenden Mannschaft wollte er niemanden hervorheben. „Wieder einmal haben sich alle in die Torschützenliste eingetragen“, freute sich der SVG-Coach, der dennoch einen kleinen Wermutstropfen zu verkraften hatte: Außenspielerin Katrin Zymmek verletzte sich vermutlich ernsthaft an der Wade und wird wohl vorerst ausfallen.
SV Garßen: Peschel, Körner – Mummert (8/5), Müller (5), Schulz (4), Wagner (3), Zywicki (6), Danz (1), Buhr (3), Zymmek (1), Minskowski (6), Meier (1).

Quelle CZ Autor Jochen Strehlau
Bild privat