Navigation

SV Garßen – VfL Westercelle II (Sonntag, 14 Uhr).

Die beiden Stadtrivalen trennen nur drei Punkte. Entsprechend gibt es für SVG-Trainer Marcus Hoffmann keine Ausreden vor dem Derby.

„Es muss ein Sieg her – wenn nicht jetzt wann dann“, sagt er. Er sieht beide Teams auf gleichem Niveau: „Da wird die bessere Einstellung über den Sieger entscheiden“, so der SVG-Coach, der auch weiß, dass die Spiele in der Kreisliga zumeist durch individuelle Fehler entschieden werden: „Davon müssen wir halt weniger machen als Westercelle“, so Hoffmann. Positives gibt es aus personeller Sicht zu vermelden, der SVG-Kader füllt sich langsam. Dadurch hat der Trainer wieder mehr Alternativen.

Quelle CZ Jens Tajaden
Bild privat