Navigation

 Zum 3. Mal bietet die Tennisabteilung  ein 5tägiges
Sommerferien-Tenniscamp für Kinder an.

 

Tag 5.

 

Endspurt mit Video und Fotoalben zum Abschied

Und schon ist der letzte Tag des Camps um!

Die Kinder haben noch mal alles gegeben. Die Trainer auch. Alle Kinder wurde in ihren Grundschlägen in Zeitlupe gefilmt und konnten im Anschluss die Bewegungsabläufe selbst kontrollieren. So verging auch dieser Tag sehr kurzweilig. Zwischendrin hieß es dann Prosit und "Hoch die Tassen". (Die Fotos an der Theke mit den Gläsern  sind natürlich gestellte Szenen!) Zur Erinnerung an die Woche im Tenniscamp erhielt wieder jedes Kind ein persönliches Fotoalbum. 

Die Kinder waren so begeistert, dass  Sieben von ihnen auf jeden Fall auch im nächsten  FerienCamp dabei sein wollen.

Danke an alle Helfer und Helferinnen auf dem Platz und in der Küche, natürlich auch Dank den beiden Trainern und auch Dr. Isabell Reindl. Ohne ihr Engagement gäbe es das Camp nicht!

Auch ich lege nun wieder die Kamera und das Textbuch in den Schrank. Es hat wieder viel Spaß gemacht das Camp zu begleiten. "Ich" steht für: Marlene Manig, Schriftwartin der Tennisabteilung.

TennisCamp5 1

TennisCamp5 2

TennisCamp5 3

TennisCamp5 4

 


 

Tag 4.

 

Mit Luftgitarre und neuem Gourmetrezept

Das Wetter hat sich abgekühlt - die Stimmung nicht!
Gepusht mit Luftgitarre kämpften die Tenniskinder weiter um Punkte und Superpunkte.
Die "Ladies" trainierten gegen die "Rambos (=Baumstämme)" Tennisdoppel: Spielen, Zählen, Zusammenspiel.
Die anderen Kinder traten gegen die Trainer an... bis der Regen kam.
Endlich war nun mal Zeit die Quartettkarten zu zücken!
In der Küche zauberten "Mama-Röver" und Astrid Franke Pancakes und Hotdogs.
Für einige vermutlich kaum zu glauben: Die Kinder kreiierten ein neues Rezept!
Pfannkuchen mit Erdbeermarmelade und Röstzwiebeln!

 TennisCamp4 1  TennisCamp4 3 

TennisCamp4 2   TennisCamp4 5 

 

TennisCamp4 12   TennisCamp4 6

TennisCamp4 11   TennisCamp4 7

TennisCamp4 8   TennisCamp4 10

 


Tag 3.

Tomaten auf den Augen beim Bergfest?
Aber nein! Auch am 3. Trainingstag im Camp, hatten die Kinder die
Tennisbälle voll im Auge!
Kaum zu glauben das Tenniscamp hatte heute Bergfest.
Dieter Köhler wurde von den Jüngsten zum Zwergentrainingskönig gekührt.
Doch welches "große, neue" Kind hatte sich heimlich unter die
Trainingskinder gemischt?
Das ist doch Vincent! Er half den Kindern Punkte sammeln und feuerte sie
zu Höchstleistungen an.
Auch heute gab es außerdem wieder Matchtraining für die "Großen".
Tomaten gab es dann aber doch auch noch! Im Topf und auf dem Teller!
Hunger, Hunger, Hunger .... Sport macht eben echt gesunden Appetit!

TennisCamp3 1  TennisCamp3 2

TennisCamp3 3  TennisCamp3 4

TennisCamp3 5  TennisCamp3 6

TennisCamp3 7  TennisCamp3 8

TennisCamp3 9  TennisCamp3 10

TennisCamp3 11  TennisCamp3 12

TennisCamp3 13

 


Tag 2.

 

Monsterprogramm am 2. Tennis-Camptag

Auch am 2. Tag des TennisCamps lachte den teilnehmenden Kindern und
natürlich auch dem Trainer und dem Veranstalter die Sonne.
Bei den Kleinsten drehte sich heute alles um die Motorik. Eifrig
stürzten sie sich in die Aufgaben und bewiesen viel Ballgefühl und Talent.
Bei den Großen stand Topspin-Training auf dem Plan. Neben den
Grundschlägen rückt hier aber auch immer mehr das eigenständige Zählen
im Match in den Vordergrund. Die besondere Zählweise beim Tennis muss
für die Punktspiele im kommenden Jahr weiter verinnerlicht werden.
Und so viel Bewegung in frischer Luft gemischt mit Konzentrationsübungen
macht ziemlich hungrig!
Die von Familie Schulze frisch bereiteten Hamburger fanden reißenden
Absatz. Kuchen, Kekes, Muffin, Wackelpudding, Melone hatten natürlich
auch noch Platz im Nachtischmagen! Und wie die Fotos zeigen: Energie für
eine Runde fußball oder Platzpflege ist immer noch genügend vorhanden.
Neben Trainer Wolfgang Manig

TennisCamp2 1  TennisCamp2 2

TennisCamp2 3  TennisCamp2 4

TennisCamp2 5  TennisCamp2 6

TennisCamp2 7  TennisCamp2 8

TennisCamp2 9  TennisCamp2 10

TennisCamp2 11  TennisCamp2 12

TennisCamp2 13  TennisCamp2 14 

 


 

 

Tag 1.
Auch in 2017 war das Camp zügig ausgebucht und auch durch kurzfristige
Absagen freiwerdende Plätze, konnten
noch belegt werden.
Wie schon bei den vergangenen Camps strahlten nicht nur die Kinder
sondern auch die Sonne.
Und so ging es nach der Begrüßung durch die Abteilungsleiterin und
Camp-Cheforganisatorin Dr. Isabell Reindl
zügig mit dem Trainer Wolfgang Manig auf die Tennisplätze.
Stehen, Schauen, Schlagen .... sind nützliche Spielempfehlungen die von
unseren Tenniskids - wie auf den Fotos zu sehen ist -
prima beherrscht. Um die Platzpflege kümmerten sich schon die Jüngsten.
Nach über 2 Stunden Training setzte die 1. Erschöpfung ein und bei
nachlassender Konzentration war die 1. Pause  fällig!
Das Mittagessen  wurde vorgezogen und die Wartezeit sofort für ein
Fußballmatch genutzt!
Nachdem Grillmeister Dieter Köhler-WEBER seine Künste am
Gourmet-Elektrogrill zelebriert hatte
stärkten sich alle mit Bratwurst, Kartoffelsalat, Brot und Melonen.
Platz für Gummistangen und Mäuse war im Nachtischmagen natürlich auch
noch vorhanden!
Und dann ging es auch schon gleich weiter mit dem Matchtraining.
Begleitet wurde das Camp heute von Astrid Franke, Dieter Köhler und
Vincent Manig.

Bilder: M. Manig

TennisCamp1  TennisCamp2

TennisCamp3  TennisCamp4

TennisCamp5  TennisCamp6

TennisCamp7  TennisCamp12

TennisCamp9  TennisCamp10

TennisCamp11