Navigation

Abteilung - Fußball

Fußball ist eine Ballsportart, bei der zwei Mannschaften mit dem Ziel gegeneinander antreten, mehr Tore als der Gegner zu erzielen und so das Spiel zu gewinnen. Die Spielzeit ist üblicherweise 2 × 45 Minuten (exklusive Nachspielzeit und eventuell Verlängerung), jedoch gibt es auch Variationen, bei der die Spielzeit kürzer ist. Eine Mannschaft besteht in der Regel aus elf Spielern, wovon ein Spieler der Torwart ist. Der Ball darf mit dem Fuß und anderen Körperteilen gespielt werden, mit Ausnahme der Hände und Arme. Nur der Torwart darf den Ball innerhalb des eigenen Strafraums auch mit diesen Körperteilen berühren.

Fußball entstand in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts in Großbritannien und breitete sich ab den 1880er und 1890er Jahren in Kontinentaleuropa und anderen Kontinenten aus und gilt mittlerweile als weltweit beliebteste Mannschaftssportart.

Quelle: Wikipedia

Abteilungsleiter ist Ralf Lumma, Tel.: 05086 - 8022, This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

Fußball im SV Garßen

Die 1. Mannschaft und ihr Werdegang

Am 12. Mai 1946 fand das erste Freundschaftsspiel von Eintracht Celle gegen Garßen statt. Das Spiel ging 19:1 verloren, dabei soll das eine Tor, das Garßen schoss, noch ein Gastgeschenk der Einträchtler gewesen sein. Aber aus dem Spiel wurde gelernt. Ein Übungsleiter aus Celle, Willi Martin, brachte den Spielern die ersten Balltechniken bei.
1965 Kreismeister und Aufsteiger in die Bezirksklasse Staffel West
1966 und 1967 entwickelte sich Mannschaft zum Pokalschreck im Heidebezirk. Einmal war die zwei Klassen höher spielende Teutonia Uelzen Endstation(2:1 Sieg in der Verlängerung). 1967 scheiterte Garßen gegen die 1. Mannschaft von TuS Celle mit 0:2 Toren. 1968 wurde wieder in der Kreisklasse gespielt. 1970 schaffte die Mannschaft unter der Trainingsleitung von "Hase" Lüder den Wiederaufstieg in die Bezirksklasse.
Den höchsten Leistungsstand hatte die 1. Herren wohl im Jahre 1971/72, als unter der hervorragenden Trainingsleitung vom Trainer Lüder der dritte Platz in der Bezirksklasse erreicht wurde.
In den nächsten Jahren versuchten verschieden Spielertrainer ihr Glück in der Kreisliga: Otto Neumann, Helmut Meine, Dieter Korzonnek, Peter Emich,  und 1986 - 1988 Jochen Schernitzky. In der Saison 19931/94 stieg die Mannschaft in die 1. Kreisklasse ab (Trainer: Dietmar Brettner).
Kurt Korte und Gerd Lange hielten in den Folgejahren die Mannschaft zusammen und so gelang auch der Wiederaufstieg. In der Saison 2004/05 wieder einmal Abstieg in die 1. Kreisklasse.
2006/07 stieg die Mannschaft wieder in die Kreisliga auf. In der folgenden Saison 2007/08 belegte sie den 5. Platz und wurde außerdem 2008 und 2009 als fairste Mannschaft im Raum Lüneburg mit dem VGH-Fairness-Cup geehrt (Trainiert von Holger Leiendecker bis 2009, Saison 2009/10: Claus Talke).

Die 2. und 3. Mannschaft , Altherrenmannschaften
Das Interesse am Fußball nahm Anfang der 60er Jahre derart zu, dass zunächst eine 2. und dann sogar eine dritte Fußballmannschaft aufgestellt wurde. Auch diese Mannschaften belegten in der 2. und 3. Kreisklasse oft obere Plätze. Darüber hinaus sorgten sie für eine gute Basis, wenn in der 1. Mannschaft Spieler ausfielen.
In den sogenannten Altherrenmannschaften des Vereins zeigen noch heute die "Stars" von damals ihr Können. So existiert seit 1965 eine Altherrenmannschaft in Garßen.
Im Sommer 1991 erfolgte die Anfrage an die Vereine zur Gründung einer Ü 45-Staffel. 1992 starteten 5 Mannschaften, wobei die Spieler ein Alter zwischen 46 - 63 Jahre hatten. Mehrmals wurden   Altherrenmannschaften  Kreismeister.


Frauen- und Mädchenfußball

1991 betrat der Verein mit Aufstellen einer Frauen-Fußballmannschaft Neuland. Initiatorin war Dagmar Lankau. Als Trainer konnte Dietmar Brettner gewonnen werden. Herausragende Spielerin war Veronique Knobel. Nach nur vier Jahren wurde der Spielbetrieb wieder eingestellt.
Dann im Juni 2006,  angeregt durch die Fußballweltmeisterschaft in Deutschland, war es zunächst nur eine Schnapsidee.... die Garßener Frauen wollten wieder einmal Fußball spielen. Initiatorin war diesmal u.a. Markus Lüßmann und Stefanie Kißling-Senn. Es wurde sofort trainiert und Turniere organisiert. In der Saison 2006/07 belegte die Mannschaft in der 3. Kreisklasse Frauen von 11 Mannschaften den 9. Platz. In der Saison 2007/08 wurde der 4. Platz erreicht. Erstmals in der Vereinsgeschichte wurde im Jahre 2007 eine E- und später auch ein C-Mädchenmannschaft aufgestellt.

Vereinsschiedsrichter im Verein

Nicht ohne Stolz kann der Verein auf sein Schiedsrichterwesen sein. Insbesondere Wolfgang Stahl hatte begonnen, in jedem Jahr immer wieder neue Anwärter zu Lehrgängen zu schicken. Und die haben nach gründlicher Ausbildung auch immer bestanden. Für einen Sportverein mit vielen Mannschaften ist das wichtig, denn jeder Verein muss pro spielende Mannschaft bis zu B-Jugend runter, je einen Schiedsrichter für die Saison stellen. Sonst müssen Strafgelder gezahlt werden. Viele aktive Spieler leiten vorrangig noch heute Jugendspiele und sind besonders bei den Garßener Jugendfußballturnieren mit großem Einsatz dabei.
Hier nur stellvertretend einige Namen, die es zu Einsätzen in höheren Spielklassen geschafft haben: Marco Schmidt (Oberliga, Schiedsrichterassistent Regionalliga), Gerd Lange (Niedersachsenliga), Claus Talke (Jugendschiedsrichter bis zur Bezirksoberliga). Außerdem wurden die Schiedsrichter Lothar Espe (1980 und 2002), Carsten Kellner (2003) Harald Losch (2009) als "Schiedsrichter des Jahres" ausgezeichnet. Für seinen Einsatz über 40 Jahre wurde August Lüßmann mit der "Goldenen Ehrennnadel" des NFV-Kreises Celle geehrt. Der SV Garßen hat 2008 23 geprüfte Schiedsrichter, davon sechs auf Kreisebene im Einsatz.

Sonstige Aktivitäten der Abteilung / Pfingst- und Weihnachtsturniere

Neben  den sportlichen Aktivitäten kommt bei den Fußballern auch das gesellschaftliche Leben nicht zu kurz. Hier sind insbesondere Maßnahmen zur Verschönerung der städtischen Sportanlage am Hamburger Weg zu erwähnen, die mit eigenen finanziellen Mitteln und vorrangig auch in Eigenleistung durchgeführt worden sind, z.B. die Errichtung eines Kinderspielplatzes und eine Terrassenüberdachung, Anschaffung von vier Trainerbänken und Erweiterung der bestehenden Flutlichtanlage.
Zudem führt man jährlich an sechs Samstagen eine Altpapiersammlung in Garßen und den benachbarten Ortschaften Bostel, Hornshof und Alvern durch. Die Erlöse verbleiben in der Abteilung und werden eingesetzt für außergewöhnliche Anschaffungen.
Bereits zum 13. Mal geht es am Pfingstsonnabend auf dem Sportplatz in Garßen rund um das Leder. Im Jahr 1997 hat die dritte Herrenmannschaft des SV Garßen erstmalig ein Kleinfeldturnier an diesem Termin organisiert und durchgeführt. In der Regel melden hierzu 10 - 20 Mannschaften. Das ist nicht nur ein Vereinsrekord, sondern setzt auch überregional für ein Herrenturnier neue Maßstäbe.

Seit mehr als 30 Jahren wird in der Sporthalle in Garßen zwischen Weihnachten und Neujahr ein Weihnachtsturnier der Garßener Vereine und Verbände veranstaltet. Immer vor voll besetzen Rängen spielen bei diesem Hallenturnier 8 - 10 Mannschaften an drei Abenden den Sieger aus. Die Spieler kommen zwar zum überwiegenden Teil aus unserem Verein. Aber wenn z.B. die Celler Polizei, die Firma Horstmann-Steinberg oder die Schiedsrichter spielen, dann sind natürlich auch auswärtige Mannschaften dabei. Diese Veranstaltung bedarf keiner Werbung, die Halle ist auch so gut besucht.