Navigation

Der SV Garßen-Celle verlor in der Regionsoberliga gegen MTV Tostedt II. Der Kampfgeist wurde am Ende nicht belohnt.

Im einzigen Spiel der Handball-Regionsoberliga der Frauen hat SV Garßen-Celle II eine weitere Niederlage einstecken müssen. Gegen MTV Tostedt II verlor SVG etwas überraschend und unnötig mit 21:23 (8:12). Damit ist SVG jetzt nur noch Drittletzter.
Die Cellerinnen hatten sich für dieses Spiel so viel vorgenommen, konnten aber davon kaum etwas davon umsetzen. Die Gastgeberinnen brauchten wieder viel zu lange, um ins Spiel zu kommen. Erst lag Garßen 1:3 zurück, nach dem 3:3 ging es ruckzuck wieder auf 3:6.
Auch nach der Pause lag Celle stets hinten – mit bis zu fünf Toren. Und doch ließ sich das Team nicht abschütteln. Als Antonia Meier per Siebenmeter das 18:20 erzielte, keimte noch einmal Hoffnung auf. Doch die restlichen acht Minuten reichten nicht mehr für die Wende. So bleibt das einzig Positive der große Kampfgeist der gesamten Mannschaft bis zum Schlusspfiff.
SV Garßen-Celle II: Stumpf, A.-K. Schulz – Ziola (1),Divjak, A. Meier (1/1), Baumgart (1), S. Neumann, K. Heider (2/1), Heine (1), Kastenbein, Bühring (8), Lohpens (2), Diederichsen (4), Seturski (1).

Quelle CZ Autor Stefan Mehmke

Jugend forscht! A Jugend Spielerin Jana Heine kam kurz zum Einsatz und machte ihre Sache sehr gut. Sie belohnt sich sogar mit einem Tor.

Jana