Navigation

Unnötige Niederlage gegen den TabellenzweitenTostedt

SV Garßen-Celle 3 hatte die Chance zu einer Überraschung in der Handball-Regionsoberliga der Frauen. Doch das Frädermann-Team scheiterte nicht am Spitzenteam MTV Tostedt 2, sondern an sich selbst und verlor 23:26 (13:14). Die HSG Adelheidsdorf/Wathlingen war spielfrei.

 

CELLE. „Ich bin immer noch fassungslos“, meinte SVG-Coach Julian Frädermann nach der unnötigen Niederlage. SVG hielt zwar gut mit, doch um den Favoriten zu besiegen, vergab der Gastgeber viel zu viele Chancen inklusive vier Siebenmetern. So lag Garßen zumeist hinten, schaffte aber nach der Pause den 14:14-Ausgleich. Eine zehnminütige Auszeit brachte das 15:20 und die Vorentscheidung. Beim 19:22 roch SVG zwar nochmals kurz Lunte, letztlich stand sich die Mannschaft aber auch in der Schlussphase selbst im Weg. „Wir brauchen unbedingt noch einen Sieg, um nicht den ‚worst case‘ zu erleben. Gegen Tostedt wäre es möglich gewesen“, so Frädermann abschließend. Tore für SV Garßen-Celle 3: Bühring (7), Meinert (4/2), Könecke, Baumgart, Schönemann (je 3), Senn (2), Heider, Diederichsen (je 1). Text CZ Mehnke Bild privat