Navigation

SVG spielt als Favorit nur 17:17 (9:11) in Oldau.
Mit einem Punktgewinn für den nicht aufstecken wollenden TUS Oldau Ovelgönne endete der Samstagabend für die SVG Damen mit einem Punktverlust.

Nur phasenweise konnte der SVG seine gewohnte Leistung abrufen. Zu viele nicht verwertete 100%ige Chancen brachen dem Favoriten am Ende das Genick. Aus einer starken Abwehr heraus scheiterte das Team immer wieder am sonst so gewohnt sicheren Tempospiel über die 1 und 2. Welle.
Es spielten: Körner, Mummert 2/1, Schulz 1, Müller 8/3, Wagner, Danz, 2, Zymmek 1, Minskowski 3, Siebers, Buhr