Navigation

DSC 8065Deutlich schwieriger als für die Bergerinnen, die gegen den Tabellenletzten antreten, wird es für die Frauen des SV Garßen-Celle II. Denn sie müssen zum souveränen Tabellenführer HSG Heidmark reisen.

Kleine Aufmunterung: Am vergangenen Wochenende verlor die HSG ersatzgeschwächt ihr erstes Spiel der Saison in Lüneburg mit 28:23. Und auch der Derby-Sieg gegen Bergen sollte den Garßenerinnen Aufschwung geben. "Sie haben ihr Spiel verloren und den Druck auf ihrer Seite. Wir dagegen können frei aufspielen", freut sich SVG-Trainerin Renee Verschuren auf die kommende Aufgabe. Sie selbst kann allerdings nicht vor Ort sein. Am selben Tag spielt sie mit der ersten SVG-Mannschaft in der Bundesliga bei der HSG Blomberg-Lippe.

Quelle: Text - CZ (Uwe Meier)