Navigation
zur Webseite des SVG Celle

svgII - FreudeEine Woche nach der deutlichen 20:31-Niederlage in Heidmark zeigte sich die Garßener Mannschaft wieder von ihrer besseren, weil erfolgreicheren Seite. Zum Saisonauftakt war man im September in heimischer Umgebung gegen Hildesheim noch ohne Siegchance gewesen.

Die erfolgreiche Revanche im Rückspiel zeigt auch auf, dass sich die Mannschaft weiterentwickelt hat. "Mit der Leistung in Hildesheim kann man zufrieden sein", meinte Trainerin Renee Verschuren. "Auch die Anzahl der Gegentore ist in Ordnung", meinte sie und lobte die Abwehrarbeit ihres Teams. Die gute Defensive sei letztlich ausschlaggebend für den Erfolg in Hildesheim gewesen.

Ausschlaggebend war aber auch der erfolgreiche Start. Denn nach einem 1:1 in der 5. Spielminute zog Garßen auf 6:1 davon. "Das war die Grundlage für den Sieg", erkannte Verschuren. "Da haben wir auch einige schöne Sachen im Angriff gespielt."

So lagen die Gäste ständig in Front, gerieten nach der Pause aber noch einmal kurzfristig in Schwierigkeiten. Hildesheim hatte sich besser auf die Garßener Angriffsaktionen eingestellt. Darauf aufgebaut kam die Eintracht bis auf 19:21 (43.) heran. Doch in einer Auszeit brachte Verschuren ihr Team auf den Erfolgsweg zurück. Denn anschließend bekam die Garßener Mannschaft die Partie wieder besser in den Griff und steuerte so einem verdienten Sieg entgegen.

Quelle: CZ - Text (Uwe Meier); Foto - privat

Share

Unsere Sponsoren

cellesche-zeitung.pnglogo-suedheide.pngsenn-logo.pngsparkasse-celle.pngytpi_logo.png