Navigation
zur Webseite des SVG Celle

In Bergen wird am Samstag Karneval gefeiert. Da wollen natürlich auch die Damen des Handball-Oberligisten dabei sein. Damit auch der richtige Spaß aufkommen kann, soll es zuvor einen Heimsieg gegen SC Germania List geben. Unangenehmer dürfte die Aufgabe für SV Garßen-Celle II werden. Am Sonntag um 16.00 Uhr ist der Tabellenzweite, die HSG Plesse-Hardenberg, zu Gast in der HBG-Halle.

Bergen SVG1Beim Blick auf das Hinspiel-Ergebnis (12:32) ist klar, was die Garßenerinnen am Sonntag in heimischer Umgebung vorrangig anstreben. „Das wollen wir nicht noch einmal erleben“, sagte Trainerin Renee Verschuren in Erinnerung an die höchste Saisonniederlage. „Es kann eigentlich nur besser werden.“ Verschuren ist sich allerdings auch im Klaren darüber, dass sich die Gäste als Tabellenzweiter nicht umsonst im Rennen um die Meisterschaft in der Oberliga befinden. Die HSG bevorzugt Tempohandball, dem es gilt, den Schwung zu nehmen. Deshalb wird es die Garßener Mannschaft etwas ruhiger angehen lassen und damit versuchen, den Gegner aus dem Konzept zu bringen. Einfach wird das gegen das mit 422 Treffern aus 14 Partien (im Durchschnitt 30 Treffer pro Partie) torhungrigste Team der Liga nicht werden. Immerhin – so scheint es zumindest derzeit – werden die Gastgeberinnen dabei im personellen Bereich keine Probleme haben.

Quelle: Text – CZ (Uwe Meier); Foto - privat

Share

Unsere Sponsoren

cellesche-zeitung.pnglogo-suedheide.pngsenn-logo.pngsparkasse-celle.pngytpi_logo.png