Navigation
zur Webseite des SVG Celle

svgII - FreudeAufatmen bei den Oberliga-Handballerinnen des SV Garßen-Celle II, sie haben die Punkte in der eigenen Halle behalten.

SV Garßen-Celle II – Hannoverscher SC 28:24 (13:10)

Auch die Frauen des SV Garßen-Celle II hatten nach drei Niederlagen in Folge viel gutzumachen.
Gerade die Niederlage am Freitag gegen die HSG Plesse-Hardenberg (16:26) schmeckte den Cellerinnen gar
nicht. „Heute hatten wir gar keine andere Möglichkeit, als zu gewinnen.

Seit langem haben wir mal wieder von Beginn an konzentriert angefangen und das bis in die zweite Halbzeit durchgezogen“, resümierte Trainerin Renee Verschuren unmittelbar nach Abpiff der Partie.

Mit Nadine Smit und Frauke Kemmer holte sie sich zwei Bundesliga-Kolleginnen mit ins Boot.
Gerade Kemmer war mit zehn parierten Bällen ein wichtiger Faktor für den Garßener Erfolg.
Verschuren wollte aber den Erfolg nicht allein an den beiden „Gastspielerinnen“ festmachen. „Für den
Erfolg müssen alle sechs Spielerinnen auf dem Platz und die, die von der Bank kommen, gut arbeiten.“

Gut gearbeitet wurde auch in der 42. Minute, als Kristin Skorek zum höchsten Vorsprung des Spiels
einwarf (23:14). „Danach haben wir ein bisschen nachgelassen. Aber nicht so, dass uns Hannover noch
hätte gefährlich werden können“, analysierte Verschuren. Mit dem Sieg sichert sich ihre Mannschaft
einen Mittelfeldplatz. Und auch nächste Woche könnten die Garßenerinnen Grund zur Freude haben. Dann
geht es zum Vorletzten, MTV Geismar.

SV Garßen-Celle II: Kemmer, Michels - Baumgart, Schmidt (5), Smit (4), Hoffmann (1), Zymmek (4), Thölke,
Mummert (4), Skorek (6), Deutsch (4).

Share

Unsere Sponsoren

cellesche-zeitung.pnglogo-suedheide.pngsenn-logo.pngsparkasse-celle.pngytpi_logo.png