Navigation
zur Webseite des SVG Celle

Der SV Garßen-Celle II muss im Abstiegskampf nochmal alle Kräfte mobilisieren und möglichst einen Sieg einfahren, um den sicheren Klassenerhalt aus eigener Hand zu erreichen. Sonntag 16:00 Uhr HBG Halle

WOB SVGMit dem jüngsten Sieg gegen den Konkurrenten HV Lüneburg hat sich das Team des SV Garßen-Celle II die denkbar beste Ausgangssituation für das Saisonfinale erarbeitet. Doch der Klassenerhalt ist trotz einiger Punkte Vorsprung zur Abstiegszone noch nicht unter Dach und Fach. „Es ist ja noch völlig unklar, welche und wie viele Teams von oben runterkommen. Das ist das große Fragezeichen“, sagt Trainerin Renee Verschuren. Das liegt daran, dass noch nicht feststeht, welche Teams aus der 3. Liga (Staffel Nord) absteigen und in welche Oberliga diese dann abrutschen.

Um auf Nummer sicher zu gehen und vielleicht sogar noch einen Platz in der Tabelle nach oben zu klettern, wird das Verschuren-Team ganz klar auf Sieg spielen: „Wenn wir gewinnen, dürfte eigentlich nichts mehr passieren.“ Bei einer Niederlage würde das große Rechnen beginnen, denn gleich eine ganze Hand voll Mannschaften, die am Wochenende auch noch alle gegeneinander spielen, wird versuchen, mit ein paar Pünktchen mehr die Klasse zu halten.

Dass der MTV Ashausen/Gehrden, der schon länger als erster Absteiger feststeht, und seit elf Spielen keine Partie mehr gewann, sieht Verschuren nicht als Vorteil: „Der größere Vorteil ist, dass wir Zuhause mit unseren Fans im Rücken spielen. Wir müssen von Beginn an hellwach sein, das Spiel gleich bestimmen und zeigen, dass wir zu Recht in der Liga spielen.“

Quelle: Text – CZ (kno)

Share

Unsere Sponsoren

cellesche-zeitung.pnglogo-suedheide.pngsenn-logo.pngsparkasse-celle.pngytpi_logo.png