Navigation

Für die beiden Celler Frauen-Teams stehen in der Handball-Oberliga zwei richtungsweisende Partien an: Der SV Garßen-Celle II kann mit einem Sieg gegen den SC Germania List an dem punktgleichen Tabellennachbarn vorbeiziehen und den Abstand zur Abstiegszone vergrößern. Für den TuS Bergen geht es – ebenfalls in einem Verfolgerduell – darum, den Anschluss ans obere Tabellendrittel nicht zu verlieren.

SVG Hildesheim 19„Das ist ein klassisches Vier-Punkte-Spiel“: Mit diesem etwas abgedroschenen, aber dennoch zutreffenden Satz, bringt Trainerin Renee Verschuren die Erwartungshaltung an ihr Team auf den Punkt. „Wenn man auf die Tabelle schaut, müssen wir da gewinnen, sonst wird die Lücke nach oben größer.“ Die Garßenerinnen haben gute Erinnerungen an den Gegner aus Hannover, der seit fünf Spielen ohne Sieg ist, punktgleich mit dem SVG II dasteht und nur durch das bessere Torverhältnis einen Platz höher rangiert. Im Hinspiel gewann das Verschuren-Team in eigener Halle mit elf Toren Unterschied und fuhr einen der vier Saisonsiege ein. „Wir haben damals stark in der Abwehr gestanden und viele schnelle Tore über Tempogegenstöße gemacht. Letztes Mal wurde das Spiel über den Kampf entschieden, das wird dieses Mal wieder so sein“, sagte Verschuren.

Quelle: Text – CZ (kno); Foto – Mik Sport