Navigation

Nach zum Teil schwachen Leistungen kassierten sowohl der SV Altencelle, der SV Garßen-Celle II, der TSV Wietze als auch die HSG Lachte-Lutter bittere Niederlagen in der Handball-Landesliga der Frauen. Während sich die drei letztgenannten Teams weiter mit dem Thema Abstieg beschäftigen müssen, kann der SV Altencelle nach dem völlig unnötigen 15:16 beim HV Lüneburg wohl seine Meisterschaftsambitionen begraben.
CELLE.  MTV Ashausen/Gehrden – SV Garßen-Celle II 23:21 (12:11)


Trotz der Niederlage wollte Trainer Felix Michelmann seinem Team keinen Vorwurf machen. „Wir haben gut gespielt, gut verteidigt und waren spielerisch besser. Auch Einstellung und Kampfgeist haben gestimmt. Einzig und allein durch unsere schlechte Trefferquote haben wir uns um die Punkte gebracht“, ärgerte sich Michelmann. Der SVG II hatte bis in die Schlussphase knapp geführt, musste sich dann aber in den letzten Minuten unglücklich geschlagen geben. So schwebt man als Tabellenvorletzter weiterhin in akuter Abstiegsgefahr.
SVG II: Körner - Meier (1), Schoenemann (3), Dekarz (1), Senn (1), Danz (4), Neumann, Baumgart (2), Diedrichsen, Thölke (9/4), Ziola.
Quelle CZ Autor: Jochen Strehlau, am 06.03.2017 um 18:43 Uhr