Navigation

Brisantes Derby wartet bei Doppelspieltag auf Garßen und Wietze

Im Abstiegskampf der Handball-Landesliga der Frauen geht es für den SV Garßen-Celle II und den TSV Wietze an diesem Wochenende richtig zur Sache. Beide Teams sind gleich doppelt im Einsatz und treffen bereits am Freitagabend um 20 Uhr in der HBG-Halle zu einem brisanten Derby aufeinander. Die HSG Lachte-Lutter und der SV Altencelle treten morgen auswärts an, bevor der TSV Wietze und der SV Garßen-Celle II am Sonntag den zweiten Teil ihres richtungsweisenden Doppelspieltags bestreiten.

CELLE. SV Garßen-Celle II –TSV Wietze (Freitag, 20 Uhr)


In diesem Derby dürfte ordentlich Feuer sein, denn für beide Mannschaften geht es in diesem Spiel um sehr viel. In der Tabelle nur einen Punkt voneinander getrennt, stecken beide Kontrahenten tief im Abstiegskampf. Der Tabellenvorletzte SVG II konnte zuletzt beim überraschenden Remis gegen den SV Altencelle einen nicht eingeplanten Punkt erkämpfen und hat damit verlorenes Selbstvertrauen zurückgewonnen.
„Wenn wir diese Leistung heute wiederholen, sollten wir die Punkte in der HBG-Halle behalten können“, zeigt sich SVG-Trainer Felix Michelmann, der mit einem hohen Zuschauerzuspruch rechnet, zuversichtlich. Dagegen hat der TSV Wietze seit der Trennung von Trainer Markus Schulte vor drei Wochen kein Punktspiel mehr bestritten. Hier hatte Mohammed Sosha das Training zwischenzeitlich übernommen, steht dem TSV mittlerweile aber nicht mehr zur Verfügung. Man darf gespannt sein, ob es dem TSV gelingt, nach den zuletzt sehr enttäuschenden Leistungen, wieder auf Kurs zu kommen. „Wir wollen die Punkte und wir wollen den Klassenerhalt“, gibt man sich aufseiten des TSV kämpferisch.


SV Garßen-Celle II – MTV Embsen (Sonntag, 16 Uhr)
Gegen die spielstarken Gäste aus Embsen hängen die Trauben für das Team von Trainer Michelmann recht hoch. Dennoch erscheint ein Punktgewinn gegen den Tabellenfünften nicht ganz ausgeschlossen. „Es wird vieles davon abhängen, wie wir das kräfteraubende Derby vom Freitag weggesteckt haben“, so der SVG-Coach. „Entscheidend wird auch sein, ob wir die starke Offensive der Gäste in den Griff bekommen“, fügt Michelmann an.

Quelle CZ Autor: Jochen Strehlau, am 30.03.2017 um 19:10 Uhr
Bilder O Knoblich

SV Garßen will Revanche im Fußball-Kreisliga-Derby
SV Garßen – SC Vorwerk (Samstag, 17 Uhr)
Optimistisch und selbstbewusst geht Garßen um Trainer Marcus Hoffmann das Derby gegen Vorwerk an. Dafür gibt es mehr Gründe, als es der Blick auf die Tabelle vermuten lässt. „In der Rückrunde haben wir bislang gut gearbeitet. Außerdem tun wir uns zu Hause leichter“, sagt Hoffmann. In der Tat hat der SVG in der zweiten Saisonhälfte noch kein Spiel verloren. Neben zwei Remis hat Garßen mit dem 4:0 gegen Wietze auf sich aufmerksam gemacht.
Quelle CZ Autor: Carsten Richter, am 30.03.2017 um 19:10 Uhr