Navigation
zur Webseite des SVG Celle

Handball 1. Damen - Landesliga

SVG - HeidmarkZum Abschluss der Handball-Oberliga der Frauen gab es aus Celler Sicht noch einmal Erfolge zu feiern. Der SV Garßen-Celle II brachte dem Ligazweiten HSG Heidmark eine Niederlage bei.

SVG - Lüneburg 1Die Saison 2014/2015 liegt nun fast hinter uns. Aufgrund der aktuellen Entwicklungen sind wir nun auch froh, wenn diese „Seuchensaison“ endlich ein Ende findet. Auch wenn wir derzeit viele Ausfälle zu verzeichnen haben und deswegen sogar schon das letzte Spiel absagen mussten, werden am kommenden Sonntag um 17.00 Uhr gegen Heidmark alle verbleibenden Spielerinnen noch einmal alles geben, um euch und uns einen hoffentlich schönen Saisonabschluss zu bescheren. Wir hoffen, dass uns dabei viele Fans gemeinsam mit unseren verletzten Spielerinnen anfeuern und unterstützen werden.

SVG - Hollenstedt 4Alles andere als zufrieden war Trainerin Renee Verschuren mit dem Auftritt ihrer Mannschaft beim Ligaletzten und bereits feststehenden Absteiger SG Zweidorf/Bortfeld. Auch die arg angespannte personelle Situation wollte sie als Entschuldigung für einen verschenkten Sieg nicht gelten lassen.

SVG II - KreisMit Auf- und Abstiegsfragen hat die Garßener Mannschaft nichts mehr zu tun. Ein Platz im gesicherten Mittelfeld der Tabelle ist dem Team sicher. So geht es nur noch um eine bestmögliche Platzierung. Den ein oder anderen Rang will das SVG-Team noch gutmachen. Die Partie gegen den bereits feststehenden Ligaletzten bietet eine gute Gelegenheit dazu.

SVG - LüneburgDer SV Garßen-Celle II hat am 23. Spieltag der Handball-Oberliga Frauen seine Heimaufgabe erfolgreich gelöst und trotz arger personeller Zwänge den HV Lüneburg mit 25:22 besiegt.

SVG - Hollenstedt 3"Positiv überrascht" war zuletzt Garßens Trainerin Renee Verschuren über den Auftritt ihrer Mannschaft gegen Hollenstedt. Einen Sieg hatte das Team beim 28:29 knapp verpasst. Dennoch gelang es den Cellerinnen, den Favoriten mit einer starken Abwehr und doppelter Manndeckung zu überraschen. Darauf will Verschuren auch im kommenden Spiel gegen Lüneburg setzen. Der Gegner aus der Salzstadt steht derzeit zwei Plätze unter Garßen auf Rang zehn. Schlusslicht SG Zweidorf/Bortfeld hatten die Lüneburgerinnen am vergangenen Spieltag vor heimischem Publikum mit 26:17 besiegt.

Quelle: CZ - Text (Carsten Richter); Bild (Alex Sorokin)

SVG - Hollenstedt 2Eine knappe Niederlage gegen die Nummer eins der Liga gab es für die Garßenerinnen. Das kann bedeuten: Glücklich sein über den Spielverlauf. Oder sich ärgern über das - mühsam erkämpfte - Ergebnis. "Ich bin positiv überrrascht", sagte Garßens Trainerin Renee Verschuren trotz der knappen Heimniederlage gegen den Tabellenführer.

SVG - HollenstedtDie Garßener Mannschaft von Trainerin Renee Verschuren - derzeit auf dem achten Tabellenplatz - bekommt die Stärke der Hollenstedterinnen schon an diesem Sonntag (16.00 Uhr) zu spüren. Der Spitzenreiter in der Oberliga ist zu Gast beim SV Garßen-Celle II.

DSC 8065Dank eines guten Starts und eines guten Schlusslaufes haben die Oberliga-Frauen des SV-Garßen-Celle II einen deutlichen Sieg gegen den Tabellenzwölften SC Germania List eingefahren. Schon nach zwölf Minuten lagen die Gastgeberinnen mit 6:2 vorne. "Da hat die Zusammenarbeit zwischen Feld und Torhüterin wunderbar funktioniert", freute sich Garßens Trainerin Renee Verschuren.

SVG II - Kreis

Samstag, 21.03.2015 16.00 Uhr

Mittelfeldmannschaft gegen Kellerkind. So lässt sich das Duell der Garßenerinnen gegen den SC Germania List überschreiben. Denn im Gegensatz zur SVG-Zweitvertretung haben die Hannoveranerinnen noch akute Abstiegssorgen und stehen nur einen Platz vor der "roten Zone". Das weiß auch Garßens Bundesligaspielerin und Oberligatrainerin Renee Verschuren.

DSC 8065Fünfzig Sekunden waren zwischen dem VfL Wolfsburg und dem SV Garßen-Celle II noch zu spielen, als die Gäste einen Angriff viel zu schnell abschlossen und den Ausgleich verfehlten. Aber es gab doch noch ein Happy End. Der Angriff der Wolfsburgerinnen wurde abgefangen und sieben Sekunden vor dem Ende traf Daniela Schmidt zum umjubelten 23:23-Endstand.

Unsere Sponsoren

cellesche-zeitung.pnglogo-suedheide.pngsenn-logo.pngsparkasse-celle.pngytpi_logo.png