Navigation

Handball 1. Damen - Landesliga

Verloren haben sie beide. Der TuS Bergen hatte aber zumindest die Chance, etwas Zählbares vom Auswärtsspiel beim Tabellenzweiten der Handball-Oberliga Frauen mit auf die Heimreise zu nehmen. Am Ende stand gegen den Hannoverschen SC eine relativ knappe 27:31 (13:14)-Niederlage. Von knapp konnte beim SV Garßen-Celle II beim Northeimer HC keine Rede sein. Nach einer desolaten Vorstellung unterlag man sang- und klanglos 7:31 (3:14).

Für die Mannschaft von Trainerin Renee Verschuren steht die nächste schwere Aufgabe auf dem Programm. Auch wenn die Garßenerinnen im Hinspiel eine äußerst knappe Niederlage (23:24) hinnehmen mussten, sind die Voraussetzungen bei einem Spiel in Northeim wieder ganz andere.

Während der TuS Bergen erst Karneval und dann einen klaren Heimsieg gegen Germania List feiert (28:20), gerät die Bundesligareserve des SVG Celle gegen den neuen Tabellenführer der Handball-Oberliga Frauen HSG Plesse-Hardenberg mit 17:30 unter die Räder. Es ist bereits die fünfte Heimpleite im achten Spiel für das Team von Coach Renee Verschuren.

In Bergen wird am Samstag Karneval gefeiert. Da wollen natürlich auch die Damen des Handball-Oberligisten dabei sein. Damit auch der richtige Spaß aufkommen kann, soll es zuvor einen Heimsieg gegen SC Germania List geben. Unangenehmer dürfte die Aufgabe für SV Garßen-Celle II werden. Am Sonntag um 16.00 Uhr ist der Tabellenzweite, die HSG Plesse-Hardenberg, zu Gast in der HBG-Halle.

Die kleine Serie des SV Garßen-Celle II – mit zwei Siegen und einem Unentschieden am Stück – ist gerissen. Gegen einen stark aufspielenden Gegner, der mit 13 Toren Unterschied gewann, hatten die Herzogstädterinnen am Ende keine Chance.

Bei der Bundesligareserve des SVG Celle ist das Selbstbewusstsein groß, nach einem Unentschieden und zwei Siegen zuletzt. „Wenn wir dieses Gefühl mit in das Spiel nehmen, werden wir unsere Chancen bekommen“, ist sich Trainerin Renee Verschuren sicher.

Seit drei Spielen ist der SV Garßen-Celle II in der Handball-Oberliga der Frauen nach der Partie beim MTV Ashausen/Gehrden ungeschlagen, kletterte auf Rang 9.

Auf Handballerinnen des Tus Bergen und des SV Garßen-Celle II wartet im neuen Jahr noch viel Arbeit

Jede Menge Luft nach oben: Die beiden Celler Handball-Oberligisten TuS Bergen und SV Garßen-Celle II blicken auf ein sportlich eher bescheidenes Halbjahr in der Saison 2015/2016 zurück. Die gesetzten Ziele sind derzeit außer Reichweite.

So richtig rund läuft es für die beiden Temas aus dem Kries Celle in der Handball-Oberliga Frauen nicht – zumindest noch nicht. TuS Bergen dümpelt nach Platz drei in der vergangenen Saison in dieser Spielzeit im Tabellenmittelfeld herum. Noch weiter unten ist nach dem 12. Spieltag der SV Garßen-Celle II zu finden. Das Team befindet sich ganz dicht vor der Abstiegsregion. Und es ist keineswegs sicher, dass der derzeitige Rang elf zum Klassenerhalt reichen wird.

Die gesetzten Ziele sind in beiden Lagern jedenfalls nicht in greifbarer Nähe. Unruhe oder gar Hektik kommen deshalb in Bergen und in Garßen allerdings nicht auf.

Versöhnlicher könnte der Jahresabschluss in der Oberliga für die zwei Handball-Frauen-Mannschaften aus dem Landkreis Celle nicht sein. Sowohl der TuS Bergen als auch der SVG Celle II haben gewonnen und wichtige Punkte eingefahren.

Letzter Spieltag vor dem Jahreswechsel für die beiden Frauen-Teams aus dem Landkreis Celle in der Handball-Oberliga: Der SVG Celle II empfängt am Samstag um 16.00 Uhr den Handballverein Lüneburg.

Unterschiedlicher könnten die Drucksituationen für die beiden Teams in der Handball-Oberliga kaum sein: Während der SVG Celle II gegen Lüneburg wichtige Punkte im Abstiegskampf einfahren muss, will der TuS Bergen versuchen, dem Tabellenzweiten HSG Plesse-Hardenberg ein Bein zu stellen.

Zwei Unentschieden in der Handball-Oberliga der Frauen: Während der Tus Bergen mit einem Punkt gegen die HG Rosdorf/Grone zufrieden ist, hat es der SV Garßen-Celle II gegen die HSG Hannover-West verpasst, zwei wichtige Punkte einzufahren. Mit jeweils einem 23:23 haben die beiden Handball-Oberliga-Teams aus dem Kreis Celle den vorletzten Spieltag des Jahres abgeschlossen.