Navigation

Die einen haben einen der wichtigsten Siege der Saison eingefahren, die anderen haben die deutlichste Niederlage einstecken müssen: Während der TuS Bergen bei HSG Plesse-Hardenberg unter die Räder kam, setzte sich der SV Garßen-Celle II im Abstiegsduell gegen den Tabellennachbarn aus Lüneburg durch.

SVG Lüneburg 5Bis zur Mitte der Rückrunde kassierte das Team von Trainerin Renee Verschuren sieben sehr heftige Niederlagen in Folge – vor allem aber gegen Teams aus der oberen Tabellenhälfte. Doch in der heißen Phase der Saison, der sogenannten Crunch-Time, zeigte die Formkurve der Garßenerinnen deutlich nach oben. Gegen den HV Lüneburg, den direkten Konkurrenten im Abstiegskampf, legten sie nach und gewannen eins der wichtigsten Spiele der Saison. „Wir haben nun zwei Punkte Vorsprung zur Abstiegszone und im letzten Spiel alles in eigener Hand, so haben wir uns das vorgestellt“, sagte Co-Trainerin Nicole Forstner. Nach dem ihr Team gut ins Spiel kam und sich einen 4-Tore-Vorsprung erarbeitet hatte, kippte die Partie. Die Garßenerinnen verloren etwas den Faden, verspielten viele Bälle und der Gegner kam bis auf ein Tor ran. Nach dem Seitenwechsel kamen die Garßenerinnen wieder besser in Tritt. „Wir haben die zweite Hälfte dominiert, lagen immer in Führung und haben am Ende verdient gewonnen“, so Forstner.

SVG II: Michels, Pertile – Zywicki (1), Siebers, Mummert (1), Jagonak (7), Zymmek (2), Skorek (2), Schulz (1), Dekarz (1), Baumgart (3), Wahle (11)

Quelle: Text – CZ (Kai Knoche); Foto – Mik Sport