Navigation
zur Webseite des SVG Celle

SV Garßen-Celle II – TuS Oldau/Ovelgönne 21:10 (12:8)

Ordentlich Lehrgeld bezahlte der Aufsteiger beim SVG II.

„Wir sind relativ gut ins Spiel gekommen, haben aber nach der Pause komplett abreißen lassen. Die Chancenverwertung und Durchschlagskraft ging da gegen Null“, stellte Oldaus Trainer Frederik Hövermann fest. „Wir wussten, dass es schwer wird, aber diese etwas zu hohe Niederlage ist jetzt auch kein Beinbruch“, fügt er an. „Das war ein toller Start in die Saison. Wir haben uns nie aus der Ruhe bringen lassen und unser Spiel durchgezogen. Nur zwei Gegentore in der zweiten Halbzeit und insgesamt nur vier Gegentore aus dem Feld sprechen eine deutliche Sprache“, freute sich hingegen SVG-Coach Felix Michelmann insbesondere über die gute Torwart- und Abwehrleistung.
SV Garßen II: Körner – Robben (3), Meier (2), Dekarz (1), Tegen, Peschel, Bartlau, Zywicki (1), Danz (1), Klaucke (2), Zymmek (2), Mummert (1), Diederichsen (3/2), Thölke (5/3)
TuS Oldau-Ovelgönne: I. Adam – T. Adam, Schulz (5/5), Ringert (1), A. Dümeland, L. Dümeland (1/1), Fieker, Engel, Herzig (1), Ivanova, Weyeneth (1), Schröder, Maya (1), Gietz
Quelle CZ: Autor Jochen Strehlau

Fussball
MTV Langlingen – SV Garßen 2:4 (1:3)
Die Fußball-Kreisliga hatte am Sonntag einige Überraschungen parat. Der sehr gut in die Saison gestartete MTV Langlingen unterlag zu Hause gegen Garßen.
Durch zwei Niederlagen am Doppelspieltag der Fußball-Kreisliga hat der MTV Langlingen den guten Start in die Saison nicht genutzt, um sich in der Spitze festzusetzen. „Wir haben zu viele individuelle Fehler gemacht, um erfolgreich zu sein“, motzte Trainer André Ruschitzka. Er sprach damit insbesondere den ersten Durchgang an, als die beiden Treffer von Benedikt Weidner (9.) und Marius Wenig (20.) von seinen Spielern mustergültig vorgelegt wurden. Nach dem Wechsel wurde das Spiel der Hausherren zwar etwas besser, für den Geschmack von Ruschitzka bekam Garßen aber zu viele Räume und kombinierte so ungehindert durchs Mittelfeld. Zudem wurde Langlingen der mögliche Ausgleichstreffer zum 3:3 wegen Abseitsstellung verweigert. Auch ein nicht gegebener Strafstoß erzürnte Ruschitzka. So war es Garßen, das sich mit einem Doppelschlag aus dem Tabellenkeller absetzte.
Quelle CZ: Autor Jens Tajden

Bilder privat

 

Share

Unsere Sponsoren

cellesche-zeitung.pnglogo-suedheide.pngsenn-logo.pngsparkasse-celle.pngytpi_logo.png