Navigation
zur Webseite des SVG Celle

Während die Handball-Damen des abstiegsbedrohten SV Garßen-Celle II in den letzten drei Saisonspielen der Oberliga ausschließlich gegen Gegner spielen, die unter den Herzogstädterinnen in der Tabelle stehen, tritt der TuS Bergen am Wochenende gegen einen direkten Tabellenkonkurrenten an und hat die Chance, noch einmal einen Platz nach oben im Tableau gutzumachen.

WOB SVGDurch den überraschenden 46:21-Kantersieg über den VfL Wolfsburg haben sich die Garßenerinnen die bestmögliche Ausgangslage für die heiße Saisonphase mit drei Vier-Punkte-Spiele am Stück verschafft. Derzeit hat das Team von Trainerin Renee Verschuren zwei Punkte Vorsprung auf die Abstiegszone und tritt nun gegen die punktgleiche HSG Hannover-West an. „Die nächsten zwei Spiele müssen wir gewinnen, um nicht im letzten Spiel ein dramatisches Finale gegen den MTV Ashausen/Gehrden zu erleben“, gibt Verschuren die Marschroute fürs Auswärtsspiel vor. Denn der Sieg gegen den VfL sei wenig wert, wenn ihr Team jetzt nicht seinen Aufwärtstrend weiter fortsetze und die nächsten Punkte einfahre, so die SVG-Trainerin. „Aber das wird nicht so leicht wie gegen Wolfsburg, denn für den Gegner steht wie für uns einiges auf dem Spiel“, sagt Verschuren. „Wir müssen wieder Vollgas geben, sonst wird das nichts.“ Denn der Gegner ist wieder im Aufwind und hat das letzte Spiel nach fünf sieglosen Partien am Stück klar gewonnen.

Quelle: Text – CZ (kno); Foto - privat

Share

Unsere Sponsoren

cellesche-zeitung.pnglogo-suedheide.pngsenn-logo.pngsparkasse-celle.pngytpi_logo.png